Wissensportal

Titel Aktualität Aufsteigend sortieren
Kinder und Scheidung - Der Einfluss der Rechtspraxis auf familiale Übergänge

"Kinder, Jugend und Generationenbeziehungen im gesellschaftlichen Wandel" - so die Bezeichnung des Nationalen Forschungsprogramms NFP 52. Auch die behördliche Praxis in der Gestaltung des familiären Übergangs "Scheidung" unterliegt einem Wandel.

29.08.2014
Die Ordnung der Familie - Anmerkung zur Sukzessiv-adoptions-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 19. Februar 2013

Von: Ulrike Lembke, Juniorprofessorin für Öffentliches Recht und Legal Gender Studies, Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg

25.08.2014
Normative und praktische Defizite im Kinderschutz

Aus dem Buch: Festschrift für Ingeborg Schwenzer zum 60. Geburtstag; Private Law (Band I) - national global comparative (Band II)

Autor: Gisela Zenz

Herausgeber:  Andrea Büchler, Markus Müller-Chen

2011, Stämpfli Verlag AG, Bern

08.04.2014
Aufhebung des elterlichen Aufenthaltsbestimmungsrecht

Aufhebung des elterlichen Aufenthaltsbestimmungsrecht – eine kritische Betrachtung von Art. 310 ZGB unter Berücksichtigung der Grundrechte und des neuen Kindesschutzrechts

Von Franziska Schnyder, lic. iur. et lic. theol., Fürsprecherin, Fachanwältin SAV Familienrecht, Bern

01.03.2014
Willensbildung und Willensäusserung vor dem Hintergrund des kindlichen Erlebens

Willensbildung und Willensäusserung vor dem Hintergrund des kindlichen Erlebens - Konsequenzen für die Rolle des "Anwalt des Kindes"

Referentin: Martina Cappenberg

07.02.2014
Kinder in Not: Mediation hilft - Partizipation und Parteilichkeit für Kinder in Familie und Schule

Von Christine Meier Rey

aus dem Buch "Schwierige Zeiten - Schwierige Kinder"

05.02.2014
"Kinder an die Macht!"

"Kinder an die Macht!" - Gedanken zu Artikel 12 der Konvention über die Rechte des Kindes

Vortrag von Prof. Dr. Lothar Krappmann in der Zweiten Fachtagung der Kinderanwaltschaft Schweiz in Zürich, 30. Oktober 2009.

05.02.2014
05.02.2014
Subsidiäre Finanzierungsmöglichkeiten für Mandate

Um die Finanzierung einer Kindesverfahrensvertretung (vor Behörde oder Gericht) zu sichern, muss in erster Linie ein Gesuch um unentgeltliche Rechtsverbeiständigung bei der jeweilig zuständigen Behörde oder Gericht gestellt werden.

05.02.2014
Learning Communities für Kinderanwält*innen

Warum eine Learning Community?

05.02.2014